Ionenmobilitätsspektrometer (IMS)

 

Stationäres und mobiles Gasmess- und analyse-System

 


Anwendungsbereiche:

  • Nachweis toxischer und gefährlicher Stoffe in der
  • chemischen Industrie
  • Halbleiterindustrie (AMC Monitor, Ätzgase, Detektion organischer Oberflächenverunreinigungen)
  • Lebensmittelindustrie
  • Umweltschutz, Emissionsüberwachung
  • Überwachung von Arbeitsplätzen und Reinräumen
  • Prozess- und Qualitätskontrolle
  • Überwachung der Produktreinheit von Gasen (z.B. Wasserstoff)
  • Nachweis von Drogen und Arzneimitteln
  • Medizinische Diagnostik (Atemluftanlyse)
  • Charakterisierung von Stoffwechselprodukten bestimmter Bakterien

 Eigenschaften:

  • Hohe Empfindlichkeit und Selektivität
  • Geringe Ansprechzeit
  • Quasikontinuierliche Messung (Messsignale aller 2-30 s)
  • bis zu 5 h Mobiles Messen möglich
  • Minimaler Aufwand hinsichtlich Bedienung und Wartung
  • Robuste Konstruktion
  • Erhältlich sowohl in mobiler als auch in stationärer Ausführung
  • integrierter Mini-PC mit Windows Betriebssystem und 7" Display
  • Programmierbare Messabläufe
  • Auswertesoftware

 Wirkprinzip:

 

Mit Hilfe einer Strahlungsquelle werden aus den gasförmigen Analytmolekülen bei Atmosphärendruck Ionen erzeugt, die in einem elektrischen Feld gegen die Strömungsrichtung eines Driftgases beschleunigt werden. Hierbei werden sie aufgrund unterschiedlicher Masse und/oder Struktur voneinander getrennt und treffen damit zeitlich getrennt nacheinander auf einen Kollektor, wo sie in ein auswertbares Signal umgewandelt werden.

 

Zur besseren Auftrennung von Multikomponentgemischen und zur Abtrennung von Störeinflüssen ist u.a. die Kopplung mit einer gaschromatographischen Separation verfügbar (STEP GC-IMS)

 

 IMS-Versionen (spezielle Hardwaremodifikationen):

  • Stationäres STEP IMS im 19“ Gehäuse
  • Stationäres STEP IMS zur Wandmontage
  • Mobiles STEP IMS
  • Mobiles Mini STEP IMS
  • STEP GC-IMS (mobil und stationär)
Download
Video TDI Messung mit STEP IMS
Measurement TDI in Polyurethane Sample w
MP3 Audio Datei 4.7 MB
Download
Prospekt IMS
IMS_Prospekt_DEU V1 250718-1(1).pdf
Adobe Acrobat Dokument 129.8 KB


Verdünnungs- und Kalibrierungseinheit (KaDi)

 STEP KaDi ist ein Gerät das im Zusammenhang mit STEP IMS oder GC-PID genutzt wird um Messproben deren Konzentration über dem möglichen Messbereich der Messgeräte liegt zu verdünnen, die extrem toxisch sind und verdünnt werden müssen um Gemessen zu werden oder um definierte Konzentrationen von Stoffen für die Kalibrierung von Gasmessgeräten und –Analysatoren zu erstellen.