Technische Daten Detektor DLMon

Intelligente Sonde: Typ SON 16

Messgröße:Photonenäquivalent-Dosisleistung bzw.

Umgebungsäquivalent-Dosisleistung
Detektor:Geiger-Müller-Zählrohr / Typ 70004
Messbereich:0,1 µSv/h* ... 500 µSv/h

*( Messzeit 200 s, Messunsicherheit < 3 % )
Energiebereich:35 keV ... 1,3 MeV
Kollimator:Material: Blei

Öffnungswinkel: ± 30 °
Elektronik:















  • interner Mikrocontroller mit internem Speicher
  • 128-kByte-FLASH-EEPROM
  • Datenübertragung per RS-485-Schnittstelle
  • interne Berechnung der Aktivität pro Volumen aus der Impulsrate
  • Korrektur der Totzeit und des Nulleffektes
  • Messwertspeicherung (max. 9088) mit Datum und Uhrzeit in einem nicht flüchtigen, zyklischen Speicher, auch bei Ausfall des PC
  • Messzeit und Messzyklen frei wählbar
  • Messzeit und Messzyklen frei wählbar
  • Selbstüberwachung aller externen und internen Betriebsspannungen, der Funktionsfähigkeit des Detektors, der Schnittstelle und der Speicher




Intelligente Sonde: Typ SON 20

Messgröße:Photonenäquivalent-Dosisleistung bzw.

Umgebungsäquivalent-Dosisleistung
Detektor:




  • Geiger-Müller-Zählrohr / Typ 70013E (energiekompensiert für die Messgröße Photonenäquivalentdosis/-leistung
  • Geiger-Müller-Zählrohr / Typ 70013A (energiekompensiert für die Messgröße Umgebungsäquivalentdosis/-leistung
Messbereich:0,05 µSv/h* ... 200 µSv/h

*( Messzeit 200 s, Messunsicherheit < 3 % )
Energiebereich:35 keV ... 1,3 MeV
Kollimator:Ohne
Elektronik:













  • interner Mikrocontroller mit internem Speicher
  • 128-kByte-FLASH-EEPROM
  • Datenübertragung per RS-485-Schnittstelle
  • interne Berechnung der Dosisleistung aus der Impulsrate
  • Korrektur der Totzeit und des Nulleffektes
  • Messwertspeicherung (max. 9088) mit Datum und Uhrzeit in einem nicht flüchtigen, zyklischen Speicher, auch bei Ausfall des PC
  • Messzeit und Messzyklen frei wählbar
  • Selbstüberwachung aller externen und internen Betriebsspannungen, der Funktionsfähigkeit des Detektors, der Schnittstelle und der Speicher


Optionen:

  • Bleikollimator
  • Potentialfreie Anzeige für die Meldung von Grenzwertüberschreitungen und Störungen, jeder Ausgang ist mit 24 V, 0,5 A belastbar


Intelligenter Abluftsensor: Typ AL 2000

Systembeschreibung:

Das System AL 2000 dient zur Überwachung von radioaktiven Gasen in der Abluft.

Innerhalb einer allseitigen Abschirmung ist ein Detektorsystem angeordnet, das sowohl den Nulleffekt der Messeinrichtung als auch die radioaktiven Anteile der Luft erfasst. Durch eine Pumpe wird ein Teil der Abluft mit konstantem Durchfluss durch die Messeinrichtung transportiert. Alle Detektoren liefern Impulse, deren Verarbeitung eine elektronische Zähleinrichtung übernimmt. Die Messergebnisse werden über ein Bussystem an den PC weitergeleitet. Dieser PC übernimmt die Archivierung und Auswertung der Daten, steuert und überwacht gleichzeitig alle Abläufe und Parameter.

Abmessung (L x B x H):
560 mm x 510 mm x 630 mm
Masse:600 kg
Messkammer:Detektor: 3 XE-Detektor RXD 1000

Fenster: 1000 cm², 15 µm Ti-Folie

Nulleffekt: 17,5 cps

Volumen: 5 l, Ein- und Auslass mit je einer

Gasverteilungskammer
Abschirmung:50 mm Bleiwände (allseitig)
Funktionskontrolle:
durch Prüfstrahler
Elektronik:













  • interner Mikrocontroller mit internem Speicher
  • 128-kByte-FLASH-EEPROM
  • Datenübertragung per RS-485-Schnittstelle
  • interne Berechnung der Dosisleistung aus der Impulsrate
  • Korrektur der Totzeit und des Nulleffektes
  • Messwertspeicherung (max. 9088) mit Datum und Uhrzeit in einem nicht flüchtigen, zyklischen Speicher, auch bei Ausfall des PC
  • Messzeit und Messzyklen frei wählbar
  • Selbstüberwachung aller externen und internen Betriebsspannungen, der Funktionsfähigkeit des Detektors, der Schnittstelle und der Speicher

Seite drucken Zum Seitenanfang
© Sensortechnik und Elektronik Pockau GmbH | created by HMS Multimedia